ger-DE Germany

FAQ

Allgemeine Fragen zu den DOUXO-Produkten

Hilft DOUXO® dabei, Wunden zu heilen?

Nein, die DOUXO®-Produkte haben keinen direkten Einfluss auf den Heilungsprozess von Wunden. DOUXO® Pyo hilft allerdings, die Wunden frei von Bakterien und Pilzen zu halten und vermeidet so, dass die Krankheit chronisch wird. Auch das DOUXO® Calm Serum bildet einen Schutzfilm auf der Wunde, weshalb manche Tierärzte es auf Operationswunden verwenden.

Ist es giftig, wenn die Katze das Produkt ableckt?

DOUXO®-Produkte enthalten keine Inhaltsstoffe, die dem Tier schaden, wenn es das Produkt ableckt. Dennoch wird empfohlen, das Tier etwa 30 Minuten nach dem Auftragen des Mousses davon abzuhalten, das Produkt abzulecken, damit das Produkt Zeit hat zu trocknen. Nur so kann es eine optimale Wirkung erzielen. 

Kann DOUXO® bei trächtigen oder säugenden Tieren angewendet werden?

Die DOUXO®-Produkte enthalten keine Inhaltsstoffe, die für trächtige oder säugende Tiere schädlich sind. Dennoch wird auf Grund fehlender Studien zur Auswirkung auf Hunde- und Katzenwelpen empfohlen, das Produkt nicht oder nur noch Absprache mit dem Tierarzt bei säugenden Tieren anzuwenden.

Wie lange sind die DOUXO®-Produkte nach Anbruch der Packung haltbar?

Shampoo, Mousse und Spray sind 1 Jahr lang nach Anbruch haltbar.
Die DOUXO® Seb Spot-on Pipetten können 10 Tage lang nach Öffnung benutzt werden, DOUXO® Pyo Pads 3 Monate.

Verteilt sich ein DOUXO®-Produkt auch, wenn die Haut geschädigt ist?

Ja, das Produkt verteilt sich über den oberflächlichen Lipidfilm der Haut, der auch bei geschädigter Haut vorhanden ist. 

Bestehen Wechselwirkungen mit anderen Produkten/Medikamenten?

Nein, es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Produkten oder Medikamenten bekannt, weder mit äußerlich anwendbaren, noch mit oralen oder injizierbaren.

Kann ich die DOUXO®-Produkte bedenkenlos bei Welpen verwenden?

Ja, alle DOUXO®-Produkte können auch bei Hunde- und Katzenwelpen angewendet werden. 

Fragen zum DOUXO Shampoo

Kann ich das DOUXO® Seb Shampoo oder DOUXO® Calm Shampoo langfristig als Pflegeprodukt anwenden?

Ja, beide Produkte sind auch bei langfristiger Anwendung sicher. Sie beinhalten aktive Inhaltsstoffe, die helfen das Hautsystem zu regulieren.

Auf einigen Etiketten sind Gefahrenhinweise abgebildet. Wie sicher ist es, das Produkt auf meinem Haustier oder meinen Händen zu verteilen?

Die Hinweise warnen vor Reizungen der Augen oder Umweltauswirkungen, wenn das Haustier nicht in einer Badewanne gebadet wird. 

All unsere DOUXO® Produkte wurden in einem offiziellen Studie auf der Haut untersucht (Prediskin = In vitro Skin Irritation: Reconstructed Human Epidermis TestMethod). Die Ergebnisse zeigen, dass keine Gefahren für den Kontakt mit der Haut vorliegen. Die Produkte wurden in mehreren klinischen Untersuchungen getestet (7 Studien mit insgesamt 287 Hunde) und werden seit 2006 in den USA und Frankreich verkauft. Alle Produkte wurden umfangreich geprüft.

Fragen zum DOUXO Mousse

Sollte man beim Auftragen von DOUXO® Mousse Handschuhe tragen?

Wenn keine Allergien oder Überempfindlichkeiten gegenüber einem der Inhaltsstoffe besteht, ist es nicht notwendig Handschuhe zu tragen.

Enthält das Produkt Alkohol?

Nein, keines der DOUXO®  Mousse Produkte enthält Alkohol. Aus diesem Grund brennen die Produkte nicht auf der Haut.

Verklebt das Mousse das Fell meines Haustieres?

Nein, das Mousse macht das Tier nicht klebrig, solange es nicht überdosiert verwendet wird. Das Mousse hinterlässt keine Rückstände auf dem Haar oder der Haut. Man kann das Fell nach dem Trocknen des Mousses durchkämmen, so erhält man ein besonders glänzendes Fell.

Kann man das Mousse überdosieren?

Ja, das ist möglich, es ist jedoch für das Tier nicht schädlich. Überdosierung führt lediglich zu einem klebrigen Fell.

Wie wird das Mousse zum Mousse?

Das Mousse wird durch das spezielle Pumpsystem der Flasche erzeugt.

Kann man DOUXO® Mousse auch auf kleinen Hautpartien anwenden?

Ja, die DOUXO® Mousse-Formulierungen sind sowohl für die Ganzkörperanwendung als auch für die lokale Anwendung auf kleineren Hautpartien geeignet.

Hinterlässt das DOUXO® Mousse Rückstände? Muss ich mein Tier nach der Anwendung baden?

Nein, DOUXO® Mousse hinterlässt keine Rückstände und klebt nicht. Sie müssen Ihr Tier daher nach der Anwendung nicht waschen oder baden. Wenn Sie Ihr Tier nach dem Trocknen des Mousses gut durchbürsten, erhält das Fell einen schönen Glanz.  

Für wie viele Anwendungen reicht eine Flasche?

Der Inhalt einer Flasche reicht für 130 Pumpstöße. Eine Flasche reicht beispielsweise für 10 Ganzkörperbehandlungen eines 22 kg schweren Hundes.

Fragen zum DOUXO Seb Spot-On

Verteilt sich DOUXO® Seb Spot-On auch, wenn die Haut geschädigt ist?

Ja, das Produkt verteilt sich über den oberflächlichen Lipidfilm der Haut, der auch bei geschädigter Haut vorhanden ist.

Wie weit verteilt sich das DOUXO® Seb Spot-On auf der Hautoberfläche?

Das DOUXO® Seb Spot-On verteilt sich etwa in einem Radius von 15 cm um die Applikationsstelle (Durchmesser 30 cm).

Fragen zum Hautzustand des Tieres

Mein Hund riecht unangenehm.

Es gibt einige Hunderassen, die generell einen stärkeren natürlichen Eigengeruch haben. Ihr Hund könnte auch an einer Seborrhoe leiden. Hierbei handelt es sich um eine Überproduktion von Hautfetten durch die Talgdrüsen. Die daraus resultierende fettige Haut des Hundes kann zu einem "ranzigem" Geruch und letztlich auch zu Hautinfektionen führen. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Hund regelmäßig (einmal pro Woche oder alle zwei Wochen) mit einem milden Shampoo zu baden. Verwenden Sie bei Seborrhoe ein talgregulierendes Shampoo, das speziell für Hunde geeignet ist.

Ein unangenehmer Geruch kann aber auch ein Hinweis auf eine Hauterkrankung sein. Sollte Ihr Hund plötzlich und sehr intensiv unangenehm riechen, kann die Ursache in einer Hauterkrankung liegen. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, einen Tierarzt aufzusuchen.

Meine Katze verliert Haare.

Wie jedes Säugetier verlieren auch Katzen ihr Haar von Natur aus periodisch. Durch den natürlichen Fellwechsel haaren sie besonders stark im Frühling und im Herbst. Durch die konstant warm gehaltene Temperatur in unseren Wohnräumen wird dieser natürliche Fellwechsel unterdrückt und die Tiere haaren das ganze Jahr über. Um das Haaren zu verringern, helfen regelmäßiges Bürsten und Nahrungsergänzungsmittel für die Haut.

Die Ursache für sehr starken Haarverlust kann zum einen in einer übermäßigen Fellpflege der Katze liegen. Zum anderen kann sehr starkes Haaren durch eine Erkrankung des Haarfollikels, der die Haarwurzeln umgibt und für die Verankerung der Haare in der Haut sorgt, verursacht werden. In diesem Fall sollte ein Tierarzt aufgesucht werden. 

Bitte beachten Sie: auch wenn sich der Hautzustand wieder normalisiert hat, kann es bis zu 20 Tage dauern, bis das Fell wieder nachwächst.

Mein Hund hat Schuppen.

Schuppen können unterschiedliche Ursachen haben. Sie können zum Beispiel durch Allergien, Parasiten oder Störungen der Talgdrüsen verursacht werden. Zur Behandlung der Schuppen empfehlen wir Ihnen, regelmäßig ein Schuppen-Shampoo für Hunde zu verwenden (z.B. DOUXO® Seb Shampoo). Treten die Schuppen über einen längeren Zeitraum auf, sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen.